Literaturbrevier

Wilhelm Heinse: Aphorismen

Das Lesen bleibt immer Unnatur, und der Mensch kann nur mit Gewalt oder durch Langeweile dazu gebracht werden. Es wird nie einer anfänglich viel Lust dazu gehabt haben.

__

Alles Leben hat keinen Stillestand, und das schönste ist das schnellste.

__