Literaturbrevier

Arno Schmidt: KAFF auch Mare Crisium

(Nackt & mit 1 Sonnenblume im Haar. Möcht' ich Dich sehen. Aber dazu iss jetz nich die Jahres=Zeit. : »Nee.« beschtätichte sie eisenseitich=rundköpfich. ‹Kopf auf Weiblichem befesticht›.)

__

Der Wind versuchte auch gleich im Laub a la Schlange zu rascheln; ich hörte den Unterschied aber sofort, und lächelte nur schpitzfündich : DBR & Pessimismus ? : das gehört'och zusamm', wie Potz Sand & Kotzebue! / Wir gingen weiter durch den Chor der Raschendn; Sie Tittnpar; Ich insektn=angerannt.  . . . . .

__

»1 Glück wenichstn, daß wir die Neger los sind!« [...]
: »Also nur Weiße? — [...] Weder Creolen, noch Mulattn; noch=ä — sag Du ammall noch Sortn.« / : Mestizen; Metifen; Calpan Mulatos; Zambos; Cascos; Cabern; Tresalven; Zambaigen; Cholen; Saltartras; Postizen; Coyoten; Giveren; Cambujos; Harnizen; Barziden; Albarassaden; Castizen : Terzeronen Quarteronen Quinteronen Octavonen . . . . . / »Hör auf.«sagte sie schlicht. / Dann siegte aber doch die weibliche Neugier wieder: »Albarassaden? — Das'ss'a hübscher Name: Wie sind'nn da die Elternteile?« : »Mulatten & Cambujos.« : »Mulattn iss klar : Neger & Europäer. Aber ‹Cambujos›?« : »Mulattinnen & Zambaigen.« [etc.]

__

»Mach noch die große Platte fertich, George. Und ganz sauber : die nehm' ich gleich'm Präsidentn mit; da iss unsre Existenz wieder für'n paar Tage gerechtferticht.«

__

»Hoffentlich iss der Boden nie zu naß.« : »Oh, es giebt Summflöcher hier.« ermutichte ich sie: »Tandte Heete hat vorhin erzählt, wie erst neulich 1 Rind beinahe versunken wäre : man konnte ihm eben=gerade=noch 'n paar Bretter unter'n Bauch schieben. — Uns würde mann, in dem just aufkommenden Neebl, freilich überhaupt nicht findn.« fügte ich noch, nachdenklich, hinzu : »Mach'Deine Rechnung mit dem Himmel, Mamsell. — Und schmiege Dich noch einmal, vielleicht zum letzten Mal, an mich . . . . .« (Sie schmiegte). / : »Noch fester!« (Sie schmiegte feste.) / : »Nee, noch fester nich. Ich bin auch nur 1 Mensch : respice finem.« Und ächzend, wie Halb=Asthmatiker bewundern : »Mädchen, kannsdú schmiegn! . . . . .

__

»Aber es ist doch immer ein gans beträchtlicher Unterschied, ob ich zu Jemandem ‹Schiff der Wüste› sage — oder aber, schlankweck : ‹Kameel!›. — Und das hastu zu Fred ja nich gesagt, Jennifer.« (Überredend. Und schmeichlerisch : vielleicht läßt sie Ein' doch ma.)
»Aber gemeint.« versetzte sie brutal. Und Hoyce schprang auf : »Soll ich mich etwa schon wieder turlupinieren lassen?!«
»Was heißt'nn das?«. (Jetzt war sie doch wieder mal verblüfft. Man sollte das mit Frauen so oft wie möglich tun. Es ist natürlich nicht gans leicht. . . . .
. . . . . und Schtille. Selbst Jennifer horchte betroffen dem prunkvollen Wort nach : ‹turlupinieren› . . . . .

__

In der Küche schwatzte es schon ein klein wenich; die vorsichtije Kurzsilbichkeit erster Bekanntschaft schien über wunden. Das heißt, Tanndte Heete kannte ja keine Hemmungen, die war souverän. Aber Hertha war nicht leicht zu entkrampfen.

__

In dieser Welt ald zu weerdn, iss kain Glück.

__

»Naja : Wie Benjamin Franklin vom Luftballon sagte : ‹Das Kind ist nun einmal passiert — laßt uns ihm wenichstns eine gute Erziehunk gebm.›«.

__

Unsere Schprache ist Gezisch & Hexerei, werthe Graue.

__

(Und Hertha kam interessiert in meinen Arm : ich rate Euch Männern : wißt mehr als Eure Frauen! Nur so könnt Ihr sie auf die Dauer fesseln — falls Euch daran leigt. (Und wem von Uns Drüsn=Sklawn läge nicht an 1 sommerschprossijn Brust, anderthalb Funt schwer?). . . . .

__

Und wenn ich mir freilich so ihre Figur besah; von hintn; beim Trepperaufschteign; von keiner Schwangerschaft ausgeleiert : Die mochte & konnte beschtimmt noch ab & zu!

__

»Iss es denn gutt, wenn a Mann so braaf lügn kann?. . .«
»Das wohl — nich=diereckt —«; TH, langsam; diplomatisch; (die Ideen bildeten sich, während sie dozierte): »Wenn er seine Erfindunxkraft natürlich da auf wendet : seine Aff=färn mit annern Waibern zu taa'an : denn nich!«. Gleichmütijer : »Aber das zu verhinnern hatt ne Frau ja inn'er Hant. — Und zu Abmt=Unnerhalldunk iss es ja doch wohl unschätzbar.«

__

»Nich wieder an ‹doppelte Wände› denkn.« mahnte ich leise. Und sie sah mich aus leicht verschtörtn Augn nicht=an.

__

DEM EWIJN INTELLECKT : das ist Euch auch rotsam. (Wieso ‹rotsam›? schtuzte ich vor mir selbst — ach so : ‹Rotbart plus lobesam durch 2.›)

__

»Achtanndte. — Diese Halpfrauen=Alle, die den ganzn Tak im Büro schufftn : die sint ja auch gegen sich selbst nich anders. Hertha kaut oft=mah, wenn sie Hunger schpürt, ne ganze Tafl Block=Schoglade, und trinkt'n Glas Wasser dazu. Oder macht ne Büxe Tuhn=Fisch auf, und ißt sie mit der Gabl=leer : dazu Trocknbroot. Und Kaffee iss grundsätzlich Pullwer in Wasser gerührt — wenn De Schwein haßt, iss es warm.«

__

»Bewunnderunk — wenn ne andere Frau schick angezogn iss — drückt sich bei uns=Frau'n in 1 neidischn Blick aus.«

__

Und [sie] schtieg nicht aus. Saß so vor sich hin; und schprach dummf zum Schteuerreif — : »Manchmal hasDe mich so weit, daßich ans Schlußmachen denk. — Ich komm mit Dir nie klaar : einerseiz brauchsDú überhaupt keen' Menschn; Du kannsDich mit Dei'm eigenen Kopp ammüsiern; ma siez ja wieder. In der Liebe mussDe Dir ooch Alles gans genau vorsagn, was De mitt Ee'm machst . . .« / Und hob den Kopf; und schprach mit altem dürrem Ernst weiter: »Du hast keene Seele.« / Zuklappte der Munt. Sie saß und blickte nach vorn, durchs Große Fenster, auf die Schtraße : da verbark sich der gaffende Knabe hinter dem gaffen Mätchen.

__

( : oder zum Eimer Gipps=Suppe verurteilt ? : die erschtarrt im eigenen=Innern; der Kerl=drumm=rumm fault weck : da lehnt dann, ‹auf eewich›, 1 weißgeschlungener Korallenbaum am Rundwall, drüber=runter gerutscht ein Rippenkorb; jeder Welteninsel 1 Ziere; ich war sehr für so'che Kuriosa. . . .))

__

Hing da, an der Wand, nich'n Termometer? — — : ? : ! :
25 Grat Mienuß ! — : Unt Zwei=von=Euch gehen in Hemmz=Errmeln?! / Wahrlich : dies waren die ‹Eisernen Männer›! Vor denen Kennan uns gewarnt hatte : ‹Die Jakuten› hatte er geschrieben, ‹sint die einziejen Sibirier, die arbeitn wolln & könn'n. : Setzt 1 Jakutn mit 1 Säge und 1 Hammer in die ödeste Tunndra — und nach 2 Jahren wirt sich, an derselben Schtelle, ein schtattlicher Bauernhof erheebm; mit 500 Morgn ‹unterm Fluuk›, und 46 Haupt=Vieh. Von zahlreichen Frauen & Kindern noch gar nich zu reedn . . . . .

__

(wie ich denn schon früher einmal 1 Bauern schtoltz habe sagen hörn : ‹Ich s=teck mir main' Rotz'och nich inne Tasche — wie die fain'Herrn!›).

__

»Du denk=amma! : Vielleicht eck=sistiern wier gar nie. Und a ‹Selenick› schtellt sich Uns bloß vor?!« : »Belehrt Dich der Reegn nicht eines Besseren?«

__

Unt ‹schtreicheln› hatte sie ja ma unverkennbar gekonnt — ich war nahe daran, zu schnurren.

__