Literaturbrevier

Adalbert Stifter: Bunte Steine

[...] das Gesetz[die Rede ist vom „sanften Gesetz“], das will, daß jeder geachtet geehrt ungefährdet neben dem andern bestehe, daß er seine höhere menschliche Laufbahn gehen könne, sich Liebe und Bewunderung seiner Mitmenschen erwerbe, daß er als Kleinod gehütet werde, wie jeder Mensch ein Kleinod für alle andern Menschen ist.
(Vorrede)

__

Darum sieht der Menschenforscher, wohin er seinen Fuß setzt, überall nur dieses Gesetz allein, weil es das einzige Allgemeine das einzige Erhaltende und nie Endende ist. Er sieht es eben so gut in der niedersten Hütte wie in dem höchsten Palaste, er sieht es in der Hingabe eines armen Weibes und in der ruhigen Todesverachtung des Helden für das Vaterland und die Menschheit.
(Vorrede)

__

So groß ist die Gewalt dieses Rechts- und Sittengesetzes, daß es überall, wo es immer bekämpft worden ist, doch endlich allezeit siegreich und herrlich aus dem Kampfe heervorgegangen ist.
(Vorrede)

__

Hin- und Rückweg unterscheiden sich durch das Hören des Vogelgesangs: »Es war große Ruhe eingetreten« (199,34). Diese Stille ist ein bedrohliches Vorzeichen, ebenso die umgestürzte Unglückssäule, die nicht zu sehen sein wird. Der dichte Schneefall läßt die Kinder nur noch die »allernächsten B&aum;ume sehen« (200,31f.), schließlich nur noch eine graue Wand erkennen. »Aber sie erblickten nichts« (202,31): Die Einschränkung der Wahrnehmung geschieht sukzessive, so wie umgekehrt in »Granit« sich Hören und Sehen allmählich entfalten. Die visuellen und auditiven Orientierungen versagen in »Bergkristall« angesichts des »ringsum herrschenden Graus« (203,28) und der völligen Stille (204,26-34).
(Anmerkung zu Bergkristall)

__

Das Ereignis hat einen Abschnitt in die Geschichte von Gschaid gebracht, es hat auf lange den Stoff zu Gesprächen gegeben, und man wird noch nach Jahren davon reden, wenn den Berg an heitern Tagen besonders deutlich sieht, oder wenn man den Fremden von seinen Merkwürdigkeiten erzählt.
Die Kinder waren von dem Tage an erst recht das Eigentum des Dorfes geworden, sie wurden von nun an nicht mehr als Auswärtige sondern als Eingeborne betrachtet, die man sich von dem Berge herab geholt hatte.
(Bergkristall)

__