Literaturbrevier

Paul Valéry: Monsieur Teste

Denn Leiden heißt seine höchste Aufmekrsamkeit an eine Sache wenden, und ich bin ein wenig ein Mensch der Aufmerksamkeit...

__

Mit einem Mal fühlte ich mich in Paris, einige Stunden bevor ich dort war. Ich nahm fühlbar meine Pariser Denkweisen wieder an, die sich auf meinen Reisen ein wenig verflogen hatten. Sie waren zu Erinnerungen herabgesunken; jetzt wurden sie wieder lebendige Werte und Quellen, die man jeden Augenblick benützen muß.

__

Gelegentlich vergnüge ich mich an einer physikalischen Vorstellung unserer Herzen, die zutiefst in der Zusammensetzung einer ungeheuren Ungerechtigkeit mit einer kleinen Gerechtigkeit bestehen. Ich denke mir, daß es in jedem von uns ein inmitten unserer Atome bedeutungsschweres Atom gebe, gebildet aus zwei Energieträgern, die sich trennen möchten. Es sind gegensätzliche, doch untrennbare Energien. Die Natur hat sie für immer verbunden, obschon sie sich wütend feind sind. Das eine ist die ewige Schwingung eines starken positiven Elektrons[womögl. ein Übersetzungsfehler?], und diese unaufhörliche Schwingung erzeugt eine Folge von dumpfen Klängen, worin das innere Ohr mühelos einen tiefen entönigen Satz unterscheidet: Es gibt nur mich. Es gibt nur mich. Es gibt nur mich, mich, mich . . . Was das winzige, durchweg negative Elektron anlangt, so kräht es in der höchsten Fistel und durchbricht wieder und wieder in grausamer Weise das Ichthema des andern: Ja, doch gibt es auch den ... Ja, doch gibt es auch den ... Den, und den, und den ... Und den andern dort! ... Der Name wechselt nämlich ziemlich oft...

__

Wer sich beeilt, hat begriffen; nur nicht verweilen: man fände bald heraus, [...]

__

Jeder dieser Dämonen beschaute sich recht oft in einem papiernen Spiegel; er erblickte darin das höchste oder das niedrigste aller Wesen...

__

Sie wissen, welche lächerliche Namen Liebende einander geben; welche Rufwörter für Hunde und Papageien die natürlichen Früchte der leiblichen Vertraulichkeiten sind. Die Worte des Herzens sind kindeisch. Die Stimmen des Fleisches sind elementar. Monsieur Teste hält im übrigen dafür, die Liebe bestehe darin, miteinander tierisch-töricht sein zu können — mit jeder Freiheit zu Dummheiten und Bestialität.

__

Gott ist nicht fern. Er ist das Allernächste.

__

Auf andere einwirken heißt, niemals deren Mechanik — Quantitäten, Intensitäten, Potentiale — vergessen und sie nicht nur als Selbste, sondern als Maschinen, Tiere behandeln — daher eine Kunst.

__